Minispind

Minidinge, I am not a fan. Ganz schlimm sind ja diese Minirücksäcke. Ich hab meinen gehasst. Ein richtig guter Rucksack bietet Platz, unterstützt die Bewegungsfreiheit und klebt einem vor allem nicht Gregor-Samsa-mäßig im Rücken herum. Und jetzt kommt auch noch der Minispind. Genauso wie der Rucksack ist der Spind vom Wesen her für das Verstauen und Versperren von größeren Dingen und Wertgegenständen gedacht. Mit dem Zusatzfeature, dass diese im Spind geparkt werden können und nicht ganze Zeit herumschleppt werden müssen.

Was aber will der Minispind dahingehend leisten? Will er als mobiler Lagerplatz für viele kleine Finger Spinner dienen? Die legt man beim Reiten ja gar nicht ab, oder? Keine Ahnung. Aber immerhin hat der Minispind auch ein Schloss in petto. Die Spielwaren-Kreativen haben Recht gehabt. Ist schon lustiger, wenn man ihn nach der Entwendung nicht gleich aufkriegt.

(Gesehen: Im Handel)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.