Stammbuch 2018/19

Ich habe mir in den letzten Wochen schon viele Fragen gestellt, bezüglich des neuen pädagogischen Lehrgangs, den ich in diesem Herbst starte. Welche Werte (abgesehen von “Stay Weird” und “Believe in yourself”) will ich später vertreten? Hätte ich doch einen imposanteren Markenrucksack kaufen sollen? Werden sie mich mit dem überhaupt mitnehmen zum Mäci? Oder ist McDonalds bis 2019 eh komplett out und wir gehen dann anstelledessen auf semilegale semivegane Picknicks in Naturschutzgebieten? Wenn ja – brauche ich dafür eine Outdoorjacke?

Zumindest konnte ich heute eine Frage klären: Es gibt das Freundebuch noch.

Man zeichnet zwar keinen Enzian mehr rein und schreibt “Alles Gute auf deinem weiteren Lebensweg” daneben, aber die absolut nicht zeitlosen Hobbys von Peers und Lehrkräften werden damit wie gehabt für die Nachwelt festgehalten – siehe die geleakten Exemplare in diesem Beitrag.

Eure Gefühle zu den 3 Varianten? Show, don’t tell. Wow oder Wütend für den Pferdegigolo. Herz für die ausgegrenzten Erzieher, Traurig oder Like für die verstorbenen Grafiken. Danke!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.