my story 🤗

 

das introkomische projekt to whom it may concern startete im mai 2017 als klassische fb-meme-seite und zeigte ca. 1 jahr lang schaufenster mit dem “gewissen betroffen machenden etwas” (plus kleine texte dazu). im jahr 2018 dachte ich mir wohl, dass eine beförderung zur eigenen webseite längst überfallig wäre und kaufte die passende domain. bereits kurz darauf sollten mehrere ernüchternde erkenntnisse folgen: 1) blogs are dead, facebook is half-dead und eigentlich hostet nur mehr instagram unseren content, ergo unser leben, oder zumindest meinen content und mein leben und 2) das regelmäßige updaten mehrerer plattformen ist ein mühsal, das ich nicht zu der kategorie “mühsal” zähle, die mir freude bereitet. daher verweise ich hiermit höflich auf meinen umzug auf bereits genannte social-media-plattform. stay hugged and stay concerned!

CONTENT UPDATES auf insta: @nadineflanders
KONTAKT ebenfalls dort oder via mail: iamveryconcernedaboutstuff{@}gmail{.}com

📎📄my datenschutzerklärung